Kennzahlenbasierte Steuerung des strategischen Einkaufs

  • Aufgrund der abnehmenden Wertschöpfungstiefen steigen auch die Relevanz und die Anforderungen an den Einkauf. Damit wird auch der strategische Einkauf der Siemens Aktiengesellschaft Österreich vermehrt konfrontiert. Dieser ist für den Zukauf von Komponenten, die für die Fertigung von Fahrwerken benötigt werden, verantwortlich. Um die Steuerung des Einkaufs bestmöglich sicherzustellen, wird ein geeignetes Einkaufscontrolling-System benötigt. Derzeit erfolgt die Steuerung anhand von wenigen, monetären Kennzahlen, deren Aussagekraft sich auf Einsparungserfolge beschränkt. Darüber hinaus ist es auch nicht möglich, wesentliche Informationen überblicksmäßig und gesammelt darzustellen. Aufgrund dessen soll ein neuer Weg gefunden werden, um die Steuerung des Einkaufs zu ermöglichen. Es stellt sich nun die Frage, wie ein Kennzahlen-Dashboard gestaltet werden soll, damit die Steuerung und Überwachung des Einkaufs bestmöglich erfolgen kann. Dafür wird erläutert, welche derzeitig verwendeten Kennzahlen zur Steuerung herangezogen werden sollen und welche neuen Kennzahlen in das Dashboard aufgenommen werden. Zudem wird definiert, welche Faktoren bei einer kennzahlenbasierten Steuerung zu beachten sind. Zu Beginn der Arbeit wird definiert, welche Rolle der Einkauf und insbesondere das Einkaufscontrolling spielen, um danach ausgewählte Instrumente vorzustellen. Es wird ebenfalls dargelegt, welche Aufgaben Kennzahlen besitzen und wie diese im Einkauf Anwendung finden. Mithilfe von Literaturrecherchen wird ein Kennzahlen-Katalog erstellt, der im Rahmen von Interviews mit den betroffenen Personen eingegrenzt wird und in weiterer Folge die Bewertungsgrundlage des Scoring-Modells darstellt. Im Zuge eines Workshops findet die Definition und Gewichtung von Kriterien statt, um in weiterer Folge das Scoring-Modell anwenden zu können. Die Ergebnisse des Scoring-Modells bilden jene Kennzahlen, deren Bewertung die höchsten Nutzwerte aufweisen. Diese Kennzahlen werden somit im Dashboard dargestellt. Von den derzeitig verwendeten Kennzahlen werden keine in das Dashboard übernommen, weil dies von den Betroffenen als nicht sinnvoll erachtet wird. Als wesentliche Faktoren, die bei einer kennzahlenbasierten Steuerung zu beachten sind, gelten die Transparenz in der Kennzahlenberechnung und das regelmäßige Hinterfragen von Kennzahlen. Zudem ist es bei einer kennzahlenbasierten Steuerung wichtig, Zieldefinitionen auf die kleinstmögliche Ebene herunterzubrechen, damit die Steuerung bestmöglich erfolgen kann. Ein weiteres wichtiges Thema, das sich im Rahmen der Arbeit ergeben hat, ist der Umgang mit Massendaten. Aufgrund der höher werdenden Datenmengen sollte man sich über den Umgang und deren Analyse Gedanken machen, damit ein wertvoller und zielführender Einsatz der vorhandenen Daten gewährleistet wird.
  • Due to the decline in the vertical integration, the relevance and the purchasing requirements of the procurement department will rise. Thus, the strategic procurement department of the Siemens corporation Austria is increasingly confronted. The strategic procurement department is responsible for the purchasing of components, which are needed for the manufacturing of bogies. To ensure the management of the strategic procurement, a suitable procurement controlling system is necessary. Currently, the management is carried out based on a few, monetary indicators, which focuses on savings. In addition, it is also not possible to show key information in an overview and collected way. Because of that, a new way should be found to enable the management of the strategic procurement. The question arises, how a dashboard for key performance indicators should be created, to handle the continuous management and monitoring of the strategic procurement as best as possible. Therefore, it is explained which of the current used key performance indicators should be adopted and which new key performance indicators should be included in the dashboard. In addition, it is defined which factors are important for an indicator-based management. At the beginning of the work the role of the procurement department, and in particular, the role of the procurement controlling, is defined. The next step is to present selected instruments. It is also clarified which tasks key performance indicators have and how they are applied in procurement. Using literature researches, a key figure catalogue is created, which is reduced by means of interviews with affected people. The reduced key figure catalogue is the valuation basis for the scoring model. In the course of a workshop, the definition and weighting of criteria is done to enable the application of the scoring model. The results of the scoring model are those key performance indicators with the highest rating that are also displayed in the dashboard. Of the currently used key performance indicators are not be included in the dashboard, because this is not being reasonable by the affected people. As the main factors, which are to be observed for an indicator-based management are transparency in the calculation and the regular questioning of key performance indicators. In addition, at a value-based management it is important that target definition should be done as finely as possible. Another important issue that arises from the thesis is the handling of big data. Due to the increasing volumes of data, the handling of big data and the analysis should be kept in mind to use that data valuable and expedient.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author(s):Kerstin Hopfer
DOI:https://doi.org/10.58023/805
Subtitle (German):Am Beispiel der Siemens AG Österreich
Advisor:Udo Kögl
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Publication:2018
Publishing Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Granting Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Release Date:2024/02/19
GND Keyword:Einkauf; Controlling
Page Number:VI, 107
Institutes:Rechnungswesen & Controlling
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 650 Management und unterstützende Tätigkeiten
BKL-Classification:85 Betriebswirtschaft / 85.32 Beschaffung, Materialwirtschaft
Open Access:ja
Licence (German):License LogoBundesgesetz über das Urheberrecht an Werken der Literatur und der Kunst und über verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)