Brand Activism

  • In today’s world, capitalism, global warming, pandemic, and political inequality have found their ways in society’s midst and have fuelled each other into an “ecosystem of wicked problems”. This has led brands like Ben & Jerry’s, Patagonia, and Benetton to make it their mission to impact social and environmental issues positively through taking a stand and influencing different points in that ecosystem. These actions can be summarized as brand activism. As Brand Activism is a relatively young field of study, this master thesis aims to investigate the factors influencing consumer perception towards brands participating in socio-political issues using a qualitative research methodology. The author conducted semi-structured interviews with 21 consumers and marketing experts in Austria. The findings include four main factors influencing consumer perception, which are (1) relevance, (2) brand reputation, (3) awareness, and (4) consumer behaviour, leading to the conclusion, that brands that align with consumers' values and beliefs, and are perceived as authentic, consistent, impactful, and relevant, are viewed positively. This study contributes valuable insights for managers seeking to engage in social and political issues effectively. The findings offer a basis for future research and the development of a propositions. The thesis highlights the importance of Brand Activism and provides guidance for managers to create more thoughtful and targeted responses to consumer needs.
  • In der heutigen Welt haben Kapitalismus, globale Erwärmung, Pandemien und politische Ungleichheit ihren Weg in die Gesellschaft gefunden. Dies hat Marken wie Ben & Jerry’s, Patagonia und Benetton dazu veranlasst, soziale und ökologische Themen positiv zu beeinflussen, indem sie Stellung beziehen und verschiedene Punkte in diesem Ökosystem beeinflussen. Diese Aktionen lassen sich als Markenaktivismus zusammenfassen. Da dies ein relativ junges Gebiet ist, untersucht diese Masterarbeit mit einer qualitativen Forschungsmethodik die Einflussfaktoren auf die Wahrnehmung von Marken, die sich an gesellschaftspolitischen Fragestellungen beteiligen. Der Autor führte semistrukturierte Interviews mit 21 Konsument*innen und Marketingexpert*innen durch. Die Ergebnisse umfassen vier Hauptfaktoren, die die Wahrnehmung der Verbraucher*innen beeinflussen, nämlich (1) Relevanz, (2) Markenreputation, (3) Bekanntheit und (4) Verhalten, was zur Schlussfolgerung führt, dass Marken, die mit den Werten und Überzeugungen der Verbraucher*innen übereinstimmen und als authentisch und relevant wahrgenommen werden, positiv bewertet werden. Die Studie liefert wertvolle Erkenntnisse für Führungskräfte, die sich effektiv mit gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen wollen. Die Ergebnisse bieten eine Grundlage für zukünftige Forschungsarbeiten und unterstreicht die Bedeutung von Markenaktivismus und bietet Führungskräften Hilfestellung, um durchdachte und zielgerichtete Reaktionen auf die Bedürfnisse der Verbraucher zu entwickeln.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author(s):Rebecca Del Vacchio
DOI:https://doi.org/10.58023/770
Subtitle (English):A qualitative study on consumer perception
Advisor:Ursula Haas-Kotzegger
Document Type:Master's Thesis
Language:English
Year of Publication:2023
Publishing Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Granting Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Release Date:2024/01/22
GND Keyword:Markenpolitik; Nachhaltigkeit
Page Number:V, 86, A-7
Institutes:Digital Marketing Management
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 659 Werbung, Öffentlichkeitsarbeit
BKL-Classification:85 Betriebswirtschaft / 85.40 Marketing
Open Access:ja
Licence (German):License LogoBundesgesetz über das Urheberrecht an Werken der Literatur und der Kunst und über verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)