Bewertung der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen als Basis für strategische Entscheidungen

  • Diese Arbeit befasst sich mit unterschiedlichen Verfahren und Herangehensweisen, Unternehmen zu bewerten, und hat als Ziel, eine innovative Methode zu entwickeln, mit der die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen evaluiert werden kann. Unternehmen sind mit einer sich ständig wandelnden Umwelt, wechselnden Marktbedingungen, geopolitischen Wechselwirkungen oder der Änderung von Mitarbeiter*innen- bzw. Kund*innenbedürfnissen konfrontiert. Um diesen und anderen Herausforderungen erfolgreich begegnen zu können, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor die unternehmerische Innovationskraft, da hierdurch Kund*innenbedürfnisse befriedigt, neue Märkte erschlossen, bestehende Geschäftsmodelle optimiert oder revolutionäre Produkte bzw. effektivere Prozesse entwickelt werden können. Im Theorieteil wird zunächst das Verständnis von Wert betrachtet, wobei sich der Ertragswert eines Unternehmens als wesentlich in der Unternehmensbewertung manifestiert. Neben typischen Anlässen der Unternehmensbewertung, wie Unternehmensverkäufe oder Kreditprüfungen, erfolgt eine Betrachtung der in der Betriebswirtschaftslehre angewandten Bewertungsverfahren. Hier zeigt sich, dass das Discounted Cash Flow-Verfahren in 95% der Bewertungsfälle Anwendung findet. Die weitere Betrachtung von Bewertungsmethoden zur Analyse der strategischen Ausrichtung eines Unternehmens bzw. zur Bewertung des Anteils von immateriellem Vermögen am Geschäftserfolg zeigt, dass diese Ansätze geeignet für eine Momentaufnahme sind, jedoch keine definitive Aussage zur Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens liefern. Sie dienen vielmehr dem Aufzeigen von Handlungsfeldern, Stärken bzw. Schwächen, um die Unternehmensstrategie erfolgreich zu implementieren bzw. das immaterielle Vermögen zu stärken. Auf Basis der Analyse diverser Ansätze zur Bewertung der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen wird ein Lastenheft formuliert, in dem die Faktoren für erfolgreiche und zukunftsfähige Unternehmen zusammengefasst sind und welches die Basis für die Entwicklung des der Arbeit zugrunde liegenden Bewertungsmodells, dem Zonen-Barometer der Zukunftsfähigkeit, ist. Das entwickelte Modell wird schließlich im Zuge der Auswertung von sechs Expert*innen-Interviews optimiert und die Anwendung exemplarisch demonstriert. Das finale Modell beinhaltet acht Kategorien (Finanzkraft, Organisation, Kultur & Werte, Technologie, Prozesse, Belegschaft, Führung, Netzwerke) mit insgesamt 32 Faktoren der Zukunftsfähigkeit, welche von Unternehmen berücksichtigt werden sollten, um zukünftigen Erfolg zu gewährleisten und am Markt langfristig zu bestehen. Die Evaluierung der Ausprägung der Modellfaktoren in einem Unternehmen folgt einem Bottom-Up Ansatz. Es werden also verschiedene Hierarchieebenen in einem Unternehmen befragt, um ein möglichst akkurates Ergebnis zu erhalten, indem die Meinung von der breiten Belegschaft bis zum Unternehmensmanagement abgefragt wird. Zielgruppe für die Ergebnisse einer Bewertung mit diesem Modell ist das obere Management von Unternehmen, ab ca. 30 Mitarbeiter*innen, und Investor*innen bzw. Lieferant*innen, für welche das Bewertungsergebnis ebenso von Interesse sein kann.
  • This thesis deals with different procedures and approaches to evaluate companies and aims to develop an innovative method with which the future viability of companies can be evaluated. The connection to the study of Innovation Management opens up due to the fact that companies are confronted with a constantly changing environment, changing market conditions, geopolitical interactions or changes in employee or customer needs. In order to successfully meet these diverse challenges, innovation is an essential success factor, as it can satisfy customer needs, open up new markets, optimise existing business models or develop revolutionary products or more effective processes. In the theoretical part, the understanding of value is first considered, whereby the capitalised earnings value of a company manifests itself as essential in company valuation. In addition to typical occasions for company valuation, such as company sales or credit checks, the valuation methods used in business administration are examined. This shows that the discounted cash flow-method is used in 95% of valuation cases. Further consideration of valuation methods for analysing the strategic orientation of a company or evaluating the share of intangible assets in business success shows that these approaches are suitable for a snapshot but do not provide a definitive statement on the future viability of a company. They serve to identify areas for action, strengths and weaknesses in order to successfully implement the corporate strategy and strengthen intangible assets. The research on approaches to assess the sustainability of companies has shown that there are very interesting approaches in this area. Based on the analysis of these approaches, a specification is formulated in which the factors for successful and sustainable companies are summarised and which is the basis for the development of the evaluation model, the Zone Barometer of Sustainability. The developed model is optimised in the course of the evaluation of six expert interviews and the application is demonstrated exemplarily. The final model contains eight categories (Financial Strength, Organisation, Culture & Values, Technology, Processes, Workforce, Leadership, Networks) with a total of 32 factors of future viability, which should be taken into account by companies to ensure future readiness and to survive in the market. The evaluation of the model factors in a company follows a bottom-up approach. In other words, different hierarchical levels in a company should be surveyed in order to obtain the most accurate result possible by asking the opinion of the broad workforce up to the company management. The target group for the results of an evaluation with this model is the upper management of companies, from approx. 30 employees and investors or suppliers, for whom the evaluation result can also be of interest.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author(s):Dietmar Klonner
DOI:https://doi.org/10.58023/126
Referee:Thomas Winkler
Advisor:Thomas Winkler
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Publication:2022
Publishing Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Granting Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Release Date:2024/05/04
GND Keyword:Unternehmensbewertung
Page Number:iii, 184
Institutes:Innovationsmanagement
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 658 Allgemeines Management
BKL-Classification:85 Betriebswirtschaft / 85.30 Investition, Finanzierung
Open Access:ja
Licence (German):License LogoBundesgesetz über das Urheberrecht an Werken der Literatur und der Kunst und über verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)