Foresight in der Elektrizitätswirtschaft

  • Das europäische Elektroenergiesystem befindet sich aktuell im Umbruch. Dieser Umbruch wird von unterschiedlichen gesellschaftlichen, technischen, wirtschaftlichen, ökologischen sowie politischen Trends getrieben. Vor allem Entwicklungen wie der Ausbau von erneuerbaren Energien und der damit verbundene Wandel hin zu einem dargebotsabhängigen Energiesystem, die Zunahme des Strombedarfs, die Digitalisierung sowie die Liberalisierung und Demokratisierung der Energiewirtschaft haben einen wesentlichen Einfluss auf die heimische Energieversorgung. Das Elektroenergiesystem, das durch lange Vorlaufzeiten und einer kapitalintensiven Infrastruktur gekennzeichnet ist, kann mit den aktuellen Entwicklungen womöglich nicht Schritt halten. Dies stellt wiederrum eine Gefahr für das volkswirtschaftlich hochrelevante Gut der Versorgungssicherheit mit elektrischer Energie dar. Welche Trends den größten Einfluss auf die Energiewirtschaft haben, wird im theoretischen Teil der Arbeit durch eine umfangreiche Literaturrecherche erhoben. Daneben werden im Theorieteil die Grundlagen der Elektrizitätswirtschaft, sowie der Versorgungssicherheit mit elektrischer Energie und die dafür notwendigen Technologien beschrieben. Das Ergebnis des theoretischen Teils der Arbeit bildet ein szenarienbasierter Technologiefrüherkennungs- und Technologiebewertungsprozess. Im Praxisteil der Arbeit wird der entwickelte Prozess, der sich in vier Phasen gliedert, erprobt. In der ersten Phase werden elf Experteninterviews durchgeführt, um die identifizierten Trends zu validieren und womöglich weitere Trends zu ermitteln. Daneben werden anhand der Interviews Technologien zu Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit identifiziert. In der zweiten Phase werden zwei Umfragen zum Thema ‚Trends‘ und ‚Technologiereifegrad‘ durchgeführt. Im Anschluss werden im Rahmen eines Workshops drei Zukunftsszenarien für ein Energieversorgungsunternehmen (EVU) entwickelt und zu jedem Szenario ein eigenes Technologieportfolio erstellt. In der vierten Phase werden anhand der Szenarien und Technologieportfolios konkrete Konzepte in Form von Zukunftsbildern zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit im Netz des EVU‘s generiert. Zusammenfassend stellt die Arbeit eine Methode dar, um anhand von Szenarien, in Kombination mit Technologieportfolios Konzepte und Handlungsempfehlungen für die strategische Planung für EVU’s zu entwickeln.
  • The European electric energy system is currently in a state of upheaval. This upheaval is being driven by various social, technical, economical, ecological and political trends. In particular, developments such as the expansion of renewable energies and the associated shift to a supply-dependent energy system, the increase in electricity demand, digitalization, and the liberalization and democratization of the energy industry are having a significant impact on the domestic energy supply. The electric power system, which is characterized by long lead times and a capital-intensive infrastructure, may not be able to keep pace with current developments. This in turn poses a threat to the economically highly relevant asset of security of supply with electrical energy. In the theoretical part of the thesis, a comprehensive literature review is conducted to determine which trends will have the greatest impact on the energy economy. In addition, the theoretical part describes the fundamentals of the electricity economy, as well as the security of supply with electrical energy and the technologies required for this. The result of the theoretical part of the thesis is a scenario-based-technologyearly-detection-and-technology-assessment-process (Technology-Intelligence-Process). In the practical part of the thesis, the developed process, which is divided into four phases, is tested. In the first phase, eleven expert interviews are conducted to validate the identified trends and possibly identify further trends. In addition, technologies for maintaining supply security will be identified based on the interviews. In the second phase, two surveys on 'trends' and the 'technology readiness level' will be conducted. Subsequently, three future scenarios for an electric supply company will be developed in a workshop and a technology portfolio will be created for each scenario. In the fourth phase, the scenarios and technology portfolios are used to generate concrete concepts in the form of pictures-of-the-future for maintaining supply security in the utility's grid. In summary, the work represents a method for using scenarios, in combination with technology portfolios, to develop concepts and recommendations for action for the strategic planning of energy supplier.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author(s):Maximilian Prasser
DOI:https://doi.org/10.58023/118
Subtitle (German):Szenarien zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit in elektrischen Verteilnetzen
Referee:Gerd Hribernig, Michael Terler
Advisor:Gerd Hribernig
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Publication:2022
Publishing Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Granting Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Release Date:2024/05/04
GND Keyword:Energiewirtschaft
Page Number:viii, 257
Institutes:Innovationsmanagement
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 658 Allgemeines Management
BKL-Classification:85 Betriebswirtschaft / 85.15 Forschung und Entwicklung
Open Access:ja
Licence (German):License LogoBundesgesetz über das Urheberrecht an Werken der Literatur und der Kunst und über verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)