Kompetenzanalyse für den innovationsorientierten Einkauf

  • Die unterschiedlichsten Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dass Produktentwicklungen und Produktverbesserungen in einer immer kürzeren Zeit zu geringeren Kosten unter der Einwirkung von Ressourcenknappheiten erfolgen müssen. Demgegenüber steigen die Kosten für Materialien und Energie. Des Weiteren befinden sich die Unternehmen in Konkurrenz bezüglich der verfügbaren Mitarbeiter am Arbeitsmarkt, ausgelöst durch den Fachkräftemangel. Eine Möglichkeit dem entgegenzusteuern ist das Einbeziehen von externen Anbieter*innen, den Lieferant*innen. Diese können, angepasst an die Strategie des Unternehmens, spezialisierte Entwicklungsarbeit übernehmen, was dazu führt, dass die Entwicklungszeit reduziert und der Bedarf an Mitarbeiter*innen gesenkt wird. Bei der Auswahl der Lieferant*innen bedarf es höchster Sorgfalt, damit der*die Lieferant*in die gewünschte Qualität liefern kann. Nicht nur die Qualität sollte diesbezüglich ein Auswahlkriterium darstellen. Um einen Mehrwert für das Unternehmen generieren zu können, bedarf es einer Bewertung der Innovationsfähigkeit des Zulieferunternehmens. Für all diese Tätigkeiten ist eine spezialisierte Rolle mit besonderen Kompetenzen im Unternehmen zu etablieren. Diese Rolle sollte eine Verknüpfung von Einkauf und Innovationsmanagement darstellen. Das Ziel dieser Arbeit ist die Ermittlung von Anforderungen an den*die innovationsorientierte*n Einkäufer*in. Im Vergleich zu einem*einer konventionellen Einkäufer*in ist der*die innovationsorientierte Einkäufer*in direkt in die Entwicklung eingebunden. Für die Identifizierung dieser Anforderungen werden im Kapitel 1 und im Kapitel 2 die Grundlagen des Einkaufs und des Innovationsmanagements vermittelt. Anschließend folgt eine Darstellung der Literatur zum Thema innovationsorientierter Einkauf, der auch als Innovation Driven Procurement bezeichnet wird. Da das Ziel dieser Arbeit das Erstellen eines Anforderungsprofils für den*die innovationsorientierte*n Einkäufer*in ist, werden in Kapitel 4 die Grundlagen für die erforderlichen Kompetenzen vermittelt. Aufbauend auf den theoretischen Grundlagen erfolgt eine Literaturanalyse hinsichtlich der Kompetenzen für eine*n Einkäufer*in und Innovationsmanager*in, aus welchen ein theoretisches Kompetenzprofil für den*die innovationsorientierte*n Einkäufer*in erstellt wird. Der praktische Teil dieser Arbeit beinhaltet eine sequenzielle Untersuchung bestehend aus einer Vorstudienphase mit Expert*innenbefragungen und Expert*inneninterviews, damit die Daten für die Hauptstudie vorselektiert werden. Die Hauptstudie wurde mittels einer quantitativen Online- Umfrage durchgeführt. Die daraus folgenden Resultate zeigen, dass sich die Kompetenzen aus der theoretischen Studie, nicht unbedingt mit der quantitativen Untersuchung decken und deshalb die Ergebnisse anhand einer weiteren Untersuchungsform, der Analyse von Stellenbeschreibungen zu validieren sind. Das Ergebnis der wissenschaftlichen Arbeit zeigt, dass bestimmte Kompetenzen und Fähigkeiten für die Ausübung der Funktion des*der innovationsorientierten Einkäufer*in notwendig sind. Als wesentliche Kompetenzen werden die Kommunikationsfähigkeit und das Lösen von Problemen angesehen.
  • A wide variety of companies are faced with the challenge that product developments and product improvements must take place in an ever shorter time at lower costs under the influence of resource shortages. In contrast, the costs for materials and energy are rising. Furthermore, companies are in competition with each other regarding the available employees on the labour market, triggered by the shortage of skilled workers. One way to counteract this is to involve external providers, the suppliers. These can take on specialised development work, adapted to the company's strategy, which leads to a reduction in development time and the need for employees. When selecting suppliers, the utmost care must be taken to ensure that the supplier can deliver the desired quality. Quality should not be the only criterion for selection. In order to be able to generate added value for the company, it is necessary to assess the supplier's ability to innovate. For all these activities, a specialised role with specific competences should be established in the company. This role should represent a link between purchasing and innovation management. The aim of this work is to determine the requirements for the innovation-oriented buyer. Compared to a conventional buyer, the innovation-oriented buyer is directly involved in the development. To identify these requirements, the basics of purchasing and innovation management are presented in chapter 1 and chapter 2. This is followed by a presentation of the literature on the topic of innovationoriented purchasing, which is also referred to as innovation-driven procurement. Since the aim of this thesis is to create a requirement profile for the innovation-oriented buyer, chapter 4 provides the basics for the necessary competences. Based on the theoretical foundations, a literature analysis is conducted regarding the competences for a buyer and innovation manager, from which a theoretical competence profile for the innovation-oriented buyer is created. The practical part of this work includes a sequential study consisting of a pre-study phase with expert surveys and expert interviews in order to pre-select the data for the main study. The main study was conducted through a quantitative online survey. The results show that the competences from the theoretical study do not necessarily correspond to the quantitative study and therefore the results need to be validated by means of a further form of research, the analysis of job descriptions. The result of the scientific work shows that certain competences and skills are necessary for the performance of the function of an innovation-oriented buyer. Communication skills and problem solving are seen as essential competences.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author(s):Michael Konrad
DOI:https://doi.org/10.58023/115
Referee:Martin Marchner, Michael Terler
Advisor:Martin Marchner
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Publication:2022
Publishing Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Granting Institution:FH CAMPUS 02 (CAMPUS 02 Fachhochschule der Wirtschaft)
Release Date:2024/05/04
GND Keyword:Einkauf
Page Number:iii, 113, LXXXIII
Institutes:Innovationsmanagement
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 65 Management, Öffentlichkeitsarbeit / 658 Allgemeines Management
BKL-Classification:85 Betriebswirtschaft / 85.32 Beschaffung, Materialwirtschaft
Open Access:ja
Licence (German):License LogoBundesgesetz über das Urheberrecht an Werken der Literatur und der Kunst und über verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)